Donnerstag, 20. August 2015

Schule

Gestern bekam ich meine Schule  zugeteilt. Heute waren wir dann dort und hatten ein Gespräch. Ich war davon ausgegangen, dass wir das Gespräch bei einem Lehrer hätten. Es waren drei Lehrer...
Die Schule ansich ist hochmodern und super neu. Wahnsinn! Jeder Schüler hat einen Karte und damit kommt man dann in die Schule rein (ähnlich wie bei der U-Bahn). 
Ich bin jetzt im naturwissenschaftlichen Zweig gelandet, dass ist okay, wäre aber nicht meine erste Wahl gewesen. Ich habe verdammt viel Mathe, Physik und Chemie. Sonst habe ich noch Bio, Englisch und Schwedisch. Und dann gibt es noch zwei Fächer die ich wählen kann. 
Das tolle ist, dass ich nun in der zweiten Klasse bin (vergleichbar mit der 11.). Das eigentlich tolle ist, dass ich nun kein Sport mehr habe!!! Wer mich kennt, kann sich vorstellen, wie ich mich gefreut habe.
Anders bei Chemie und Physik... Eigentlich Fächer die ich nicht mag (zum Teil, lag das auch am Lehrer) doch auch so sind die Fächer nicht meine Lieblinge. Nun habe ich sie noch auf schwedisch und ziemlich oft... Doch wir werden sehen :)
Mein erster Schultag wird am Mittwoch sein - also der  26.08.
Bis dahin werde ich nochmal fleißig schwedisch lernen und mich belesen in Sachen Chemie und Physik. Ich bete das ich meine Hefter nicht alle in die Tonne gehauen habe... Vielleicht finden meine Eltern zu Hause noch was...
Was ich nicht ganz verstanden habe ist, dass es das erste Jahr Chemie und das zweite Jahr Physik für die Schüler sein wird. Ich frage mich, ob die also zuvor noch nie Chemie hatten?? Wenn, ja dann bin ich (erstmal) im Vorteil. 

http://www.vasbygymnasium.se/

Eure Alexa, die nun endlich eine Schule hat :)

Kommentare:

  1. Uuuiiii, wir sind mit dir erleichtert und haben eben diese moderne Schule bestaunt. So wie du es dir gewünscht hast!!! Klasse.
    LG
    Mama

    AntwortenLöschen
  2. Uii na das klingt doch nach was! So lange du den Lehrern zeigst, dass du dir echt Mühe gibst, haben die immer Rücksicht. Also wenn du etwas nicht verstanden hast, dann sprich einfach nach dem Unterricht oder nach der Schule nochmal ein paar Minuten mit ihnen und frage ob sie es nochmal kurz erklären können. Meistens drücken die dann auch ein Auge zu, denn schließlich ist es nicht deine Muttersprache und sie sehen, wie du dich bemühst :) Generell kann es nie schaden, sich mit den Lehrern anzufreunden, das hat mir in Amerika super viel gebracht :D Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Glück und Spaß! Du packst das schon :)
    LG Fabienne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir!
      Ja ich denke auch, dass das alles irgendwie klappen wird :)
      Und das Schueler-Lehrer Verhältnis ist ja eh anders als in Deutschland :D

      Löschen